Kategorien
Aktionen Kürbisfeste

Kürbisfest 2015

Was wird geboten?

  • Kaffee und Kuchen, Kürbissuppe und Grillspezialitäten
  • Vorführung der Vereins-Obstpresse mit Saftverkostung
  • Verkauf von Zier- und Speisekürbissen
  • Verkauf von Kürbisspezialitäten
  • Spiel- und Kreativangebote für Kinder durch die Kindergruppe „Him-Bären“
  • Prämierung der originellsten Kürbisse und Kürbisbasteleien mit schönen Preisen! (Kinder dürfen Kürbisse einfach mitbringen)
Kategorien
Aktionen Vereinsausflüge

Vereinsausflug nach Erfurt am 20. Juni 2015

7.00 Uhr Abfahrt am Rathaus in Bindlach mit Depser-Reisen
10.00 Uhr Stadtrundfahrt in Erfurt mit historischer Straßenbahn
12.00 Uhr Erfurt erkunden auf eigene Faust

(Innenstadt, Krämerbrückenfest, EGA-Park mit Deutschen Gartenbaumuseum,

Dom und Severinkirche, Citadelle Petersberg, Lutherstätte mit Augustinerkloster

und vieles andere mehr)

16.30 Uhr
Rückfahrt mit abschließender Einkehr im Thüringer Wald

Ca. 21.00 Uhr Rückkehr in Bindlach

Fahrtkosten ca. 20:00 € pro Person

Anmeldung bei Reinhold Böhner (Tel. 09208 9186)

Kategorien
Aktionen Vereinsausflüge

Vereinsausflug zur Landesgartenschau in Deggendorf

12. Juli 2014

7.30 UhrAbfahrt am Rathaus in Bindlach
Brotzeit am Bus (30 min)
10.30 – 16.30 UhrBesuch der Gartenschau und fußläufiger Aufenthalt in Deggendorf (Stadtbummel…)
16.30 UhrAbfahrt in Deggendorf
18.30 UhrEinkehr in Zoigl-Wirtschaft bei Weiden
21.00 UhrRückkehr in Bindlach
Kategorien
Aktionen Neuigkeiten

Apfelsaft herstellen

Maischemuehle

Zuerst werden die Äpfel gesammelt. (Wir verwenden Fallobst einer Streuobstwiese.)
Die Äpfel werden in Viertel geschnitten. Das Kerngehäuse wird entfernt, faule oder braune Stellen schneiden wir weg.
Die Maischemühle wird auf einem großen Plastikgefäß aufgesetzt und wir müssen sie gut festhalten, wenn wir an der Kurbel drehen.
Die vorbereiteten Apfelstücke kommen nun in die Maischemühle. Wir drehen an der Kurbel. Dadurch werden sie in kleine Stücke zerteilt.

Dieser „Apfelbrei“ heißt „Maische“.

Saftpresse

Anschließend wird die Apfelsaftpresse zusammengebaut und mit einem Fruchtnetz ausgekleidet.

Jetzt gibt man die Maische in die Apfelpresse, bis diese ganz gefüllt ist.
Zwei halbrunde Holzstempel decken die Maische ab und schließen die Saftpresse.
Jetzt wird der Hebel der Presse angeschraubt und mit Holzklötzen unterlegt.

Der Hebel wird hin und herbewegt. Dadurch wird die Maische immer mehr zusammengedrückt und ausgepresst.
Wenn der Hebel bewegt wird, muss man immer darauf achten, dass die Holzklötze nicht wegrutschen.
Der fertige Apfelsaft fließt aus der Presse in ein Gefäß.

Zum Schluss werden Maischemühle und Apfelpresse gesäubert.
Die Abfälle kommen in den Kompostkasten.